Bergrettung Seefeld / Reith
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...

Intranetbereich...
Login nur noch über die Landeshomepage möglich!

Weiter zur Homepage der Bergrettung Tirol


Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Mitglied der Lawinenkommission als Retter
Ein Freerider bleibt bei der Talfahrt im Tiefschnee stecken und muss von einem Mitglieder der Lawinenkommission gerettet werden.

Zwei deutsche Freerider wählten für ihre Talfahrt am späten Nachmittag einen Weg über den freien Skiraum am Härmelekopf. Dabei verlor einer der beiden im frisch gefallenen Tiefschnee einen Ski und konnte seine Talfahrt aus eigenen Kräften nicht mehr fortsetzten. Sein Freund, der sich bereits bei der Talstation der Rosshütte befand, bemerkte, dass seinem Gefährten etwas passiert sein musste und meldete dies der Pistenrettung. Diese verständigte per Funk unverzüglich ein im Skigebiet befindliches Mitglied der Lawinenkommission Seefeld/Reith. Aufgrund seiner perfekten Geländekenntnisse konnte der Retter den Verunfallten nach kurzer Zeit finden, dessen Ski mit einer Lawinenschaufel aus dem tiefen Pulverschnee ausgraben und in den gesicherten Skiraum begleiten wo bereits die Kameraden der Bergrettung Seefeld/Reith auf die beiden warteten. Die Kameraden der Bergrettung wurde von den Bediensteten der Bergbahnen Rosshütte mit einem Pistengerät in die Nähe der Unfallstelle gebracht. So konnte die Eintreffzeit der Bergretter um ein Wesentliches verkürzt werden.
Nur durch den schnellen und beherzten Einsatz des Lawinenkommissionsmitglieds und Bergretter R. S. aus Reith konnte der Freerider ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ins Tal zurück kommen.
PHOTO_2020_01_29_19_12_39 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

PHOTO_2020_01_29_20_08_26_1_ / Zum Vergrößern auf das Bild klicken


















PHOTO_2020_01_29_20_02_03 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenskigebiet_seefeld_rosshuette_n3150_54724_0_raw / Zum Vergrößern auf das Bild klicken



 
Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Seefeld / Reith. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher